Hundephysiotherapie/-krankengymnastik


share:

Die Physiotherapie oder Krankengymnastik beim Hund wird in den letzten Jahren immer häufiger als eine anerkannte Behandlungsmethode erfolgreich eingesetzt. Hauptschwerpunkte der Therapie sind die Schmerzlinderung, der Erhalt bzw. Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit sowie der Aufbau und Erhalt der Muskulatur. Hundekrankengymnastik ist ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Heilung und Rehabilitation (z.B. Vor- und Nachsorge bei Operationen, bei akuten Gelenkserkrankungen etc.), als auch bei der Behandlung chronischer Erkrankungen.

 

Hauptziel ist es in jedem Fall, mehr Lebensqualität für Ihren Hund zu erreichen.Dabei ist es mir wichtig, den Hundehalter in die Therapie mit einzubeziehen (Krankheitsbild des Hundes verstehen und den Umgang damit).

 

Mögliche Anwendungsbereiche:

  • Arthrosen, Altersbeschwerden
  • Muskelverspannungen
  • ED, OCD, HD
  • Spondylose
  • Osteoporose
  • Frakturen
  • Lähmungen
  • Übergewicht
  • Wachstumsstörungen
  • Erkrankungen des
  • Lymphsystems (Ödeme)
  • Erkrankungen der Atemwege
  • allgemeine Schmerzzustände
  • Cauda-Equina-Kompressionssyndrom
  • nach operativen Eingriffen oder Unfällen
  • nach einem Bandscheibenvorfall
  • therapeutisches Muskelaufbautraining
  • Wellness, etc.

Die Hundephysiotherapie unterstützt und ergänzt die tierärztliche Behandlung, kann diese aber nicht ersetzen.

 


Hundvielesmehr

Anne Federau

Zum Spitzeberg 6b

01108 Dresden OT Marsdorf

 

0177 8 53 90 64

info@hundvielesmehr.de